Zertifizierung nach DIN 14675 und DIN EN ISO 9001:2008

Matrixzertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und DIN 14675:

Es handelt sich dabei genau genommen, um eine ISO 9001 Matrixzertifizierung und eine DIN 14675 Einzelzertifizierung, welche von mir koordiniert wird.

Mit dieser Matrixzertifizierung erhalten dann auch gerade ´kleinere´ Planungsbüros und Errichter/Elektriker die Möglichkeit, eine vollständige DIN 14675 Zertifizierung inkl. der ISO 9001 Zertifizierung zu einem fairen und moderaten Preis zu erhalten.

Matrixzertifizierung von DIN 14675 und DIN EN ISO 9001:2008

Jährliche pauschale Zertifizierungskosten:

Ing.-Büro, Planer (DIN14675: Phase 6.1 Planung, 6.2 Projektierung und ISO 9001)
€ 1.300,-- zzgl. MwSt.

Errichter, Elektriker (DIN 14675: natürlich alle Phasen und ISO 9001)
€ 1.850,-- zzgl. MwSt.

Und bei mir natürlich wirklich pauschal. Das bedeutet: inkl. sämtlicher Kosten für Logos, Zertifizierungsgebühren, Reisezeiten und den Reisekosten der Auditoren. Das ist einmalig und fair.



Bei Interesse möchte ich Sie bitten, schicken Sie mir bitte einfach unter Kontakt eine eMail mit Ihren kompletten Firmendaten. Im Betreff wählen Sie bitte Matrixzertifizierung aus.

Senken Sie Ihre Zertifizierungskosten von DIN 14675 inkl. ISO 9001!

Ich organisiere die größte herstellerneutrale Matrixzertifizierung von DIN EN ISO 9001 und DIN 14675 für Planer/Ing.-Büros sowie Errichtern/Elektrikern.

Das hat das Ziel, die doch relativ hohen Kosten einer Combi-Zertifizierung für jedes Unternehmen erheblich zu senken. Und das natürlich jedes Jahr! Aus den Gesprächen mit meinen Kunden habe ich immer wieder erfahren, dass die Investition meiner Beratung gerne in Anspruch genommen wurde, die jährlichen Zertifizierungskosten allerdings nicht wirklich als gerechtfertigt empfunden wurden.

Dem Errichter/Elektriker wird die Möglichkeiten geboten, mit der DIN 14675 Zertifizierung sich dem Markt der lukrativen Wartungsverträge zu stellen. Eine Brandmelde- bzw. Sprachalarmanlage muss nämlich in jedem Quartal gewartet werden, einmal im Jahr muss jeder Melder ausgelöst werden.

Dies werde ich Ihnen dann inkl. der erforderlichen Beratung und der Erstellung eines pragmatischen QM-Handbuches anbieten. Sie werden die Auswahl zwischen einer persönlichen Beratung in Ihrem Unternehmen und einer kompakten Gruppenberatung bekommen.

Bei Interesse möchte ich Sie bitten, sich in meiner Liste völlig unverbindlich vormerken zu lassen. Schicken Sie mir bitte einfach unter Kontakt eine eMail mit Ihren kompletten Firmendaten. Im Betreff wählen Sie bitte Matrixzertifizierung aus.

Bereits zertifiziert?
Die Aufnahme ihres bestehenden QM-Systems in meiner Matrixzertifizierung sollten wir besprechen. In manchen Fällen ist sogar ein Wechsel vor Ablauf des bestehenden Zertifikates monetär interessant. Auch wenn Sie sich ein ´eigenes´ Zertifikat leisten können, sollten Sie sich überlegen, ob Sie die Einsparung nicht anderweitig sinnvoller investieren können.

Was ist eine Matrixzertifizierung?
Eine Matrixzertifizierung wird auch Gruppenzertifizierung, Verbundzertifizierung oder Multi-Site Certification genannt. Es ist immer dasselbe gemeint. Es schließen sich Firmen mit der gleichen Unternehmensausrichtung (z.B. Errichter oder Planer) zusammen. Dabei muss es eine Zentrale für den Zusammenschluss und die Organisation geben. Diese Aufgaben werden von der Unternehmensberatung Wenzel wahrgenommen.

Der große Vorteil ergibt sich daraus, dass bei der Matrixzertifizierung nicht 100% aller beteiligten Firmen bei einem Zertifizierungsaudit begutachtet werden müssen, sondern beispielsweise nur 30% der Unternehmen. Dadurch entstehen logischer Weise wesentlich geringere Kosten durch die Zertifizierungsgesellschaft, wenn sie auf jedes Unternehmen gleichmäßig umgerechnet werden. Allerdings bekommt jedes Unternehmen ein eigenes Zertifikat, auch wenn es nicht im Zertifizierungsaudit geprüft wurde. Aus dem Zertifikat ist nicht ersichtlich, dass das Unternehmen an der Matrix teilgenommen hat. Das ist mir aus vertrieblicher Sicht für Sie sehr wichtig!

Es ist möglich, dass ein Unternehmen, welches beim Zertifizierungsaudit nicht begutachtet wurde, beim 1. oder erst beim 2. Überwachungsaudit begutachtet wird. Welche Firmen begutachtet werden, entscheidet nicht die ´Zentrale´ sondern die Zertifizierungsgesellschaft selbst. Das ist auch so in Ordnung.

Die Zentrale wird jedes Jahr von der Zertifizierungsgesellschaft genau begutachtet. Die Zentrale muss daher sicherstellen, dass die jährlichen Vorgaben der ISO 9001 und DIN 14675 aufrechterhalten werden. Dies wird durch das Anfordern von Unterlagen und/oder einer Beratung im Unternehmen realisiert. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Unternehmen jedes Jahr fit für ein mögliches Überwachungsaudit der Zertifizierungsgesellschaft sind.

Vertreten Sie bereits eine Organisation oder Gruppe von Firmen?
Dabei ergeben sich ganz besondere Möglichkeiten. Ich biete Ihnen neben der Matrixzertifizierung auch eine Gruppenberatung an. Dies führe ich dann auch auf Wunsch gerne in Ihren Räumlichkeiten durch. Terminlich bin ich da sehr flexibel. Dies ermöglicht das Gesamtpaket, bestehend aus Beratungsinvestition und Zertifizierungskosten, nochmals erheblich zu reduzieren.

Interesse geweckt? Sprechen Sie mich an! Schicken Sie mir bitte unter Kontakt eine eMail.

Bedenken zur Matrixzertifizierung?
Etwaige Bedenken, die bei einer Matrixzertifizierung entstehen könnten, kann ich entkräftigen. Das Ziel ist es, dass jedes Unternehmen ein eigenes Zertifikat erhält. Aus dem eigenen Zertifikat ist nicht ersichtlich, dass das Unternehmen an der Matrixzertifizierung teilgenommen hat.

Ich werde durch meine Kompetenz und Erfahrung aus 10 Jahren Beratertätigkeit in dieser Branche sicherstellen, dass sämtliche teilnehmenden Unternehmen ausreichend vorbereitet sind. Der Berateraufwand für jedes teilnehmende Unternehmen kann seinen individuellen Bedürfnissen jederzeit angepasst werden. Es ist bis jetzt noch kein von mir beratendes Unternehmen bei einem Zertifizierungsaudit durchgefallen. Das möchte ich auch gerne so belassen.

Die Pflichten und Rechte werden mit der Zentrale in einem Vertrag vereinbart. Das möchte sicherlich jeder so haben und es muss auch so sein.

Also, wo gibt es einen Nachteil? Man hat nicht wirklich ein eigenes Zertifikat, wofür man alleine verantwortlich ist. Stimmt. Der monetäre Vorteil ist jedoch nicht von der Hand zu weisen.

Es darf sich auch gerne jeder mit meiner Beratung wie sonst üblich selbst zertifizieren lassen. Kein Problem. Die Entscheidung liegt bei Ihnen.

Noch Fragen?
Bei Interesse oder allgemeinen Fragen rufe ich Sie schnellstmöglich zurück, schicken Sie mir einfach unter Kontakt eine kurze Mail mit Ihren Firmendaten. Gerne besuche ich Sie auch unverbindlich in Ihrem Unternehmen, um die verschiedenen Möglichkeiten der Umsetzung für die gesamte Zertifizierung zu besprechen.

Individuelle Beratung zur Zertifizierung
Ich biete die bundesweite Beratung für Fachplaner/Ing.-Büros und Facherrichter von Brandmelde- und/oder Sprachalarmanlagen nach DIN 14675 und DIN EN ISO 9001 an. Die Beratung erfolgt zum angebotenen Pauschalpreis. Ich unterstütze Sie gerne bei der Beantragung von öffentlichen Fördermitteln für meine Beratung. Das ist in den meisten Fällen möglich.

DIN 14675 Zertifizierung für Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen (BMA + SAA)